zurück

30.04.2024

Fachtagung mit Exkursion: Wachstumsmarkt Freizeit- und Ferienverkehr

 

Seit 2021 ist der Freizeitverkehr mit Abstand der wichtigste Mobilitätszweck. Die Schweizerische Wohnbevölkerung legte damals rund 43 Prozent der Inlanddistanzen im Rahmen der Freizeit zurück. Bahn- und Busunternehmen des öffentlichen Verkehrs sind gefordert, ihre Angebote den neuen Entwicklung anzupassen, wollen sie den Modalsplit erhöhen.

Im September 2022 veröffentlichte die Arbeitsgruppe «Modalsplit» des Verbands öffentlicher Verkehr VöV ihren Schlussbericht: «Massnahmen der öV-Branche zur Steigerung des öV-Anteils». Wo steht die Branche heute?

Ueli Stückelberger, Direktor des VöV, hält das Einführungsreferat. Experten und Expertinnen von BLS, SBB, zb Zentralbahn, Schweizerische Südostbahn SOB, Postauto, Bus alpin, der Schilthornbahn und Seilbahnen Schweiz zeigen auf, wie sie die für die veränderten Kundenbedürfnisse initiativen Projekte umsetzen. Die Besichtigung der Baustelle der zukünftig steilsten Luftseilbahn der Welt für Personen- und Gütertransport und eine der letzten Fahrten mit einem der braunen Triebwagen des Typs Be 4/4 auf der Strecke Mürren – Grütschalp der BLM runden den informativen Tag ab.

Es hat noch Platz für Interessierte. Anmeldeschluss ist am Dienstag, 16. April 2024. Ihre Anmeldung richten Sie bitte an mail@kurtmetz.ch


Programm

Programm (Download pdf)


Publikationen

Datum Titel Medium Autor
19.02.2024 ÖV-Schweiz Wachstumsmarkt: Freizeit- und Ferienverkehr Der Nahverkehr Kurt Metz